Wie nehmen Sie Ihre Medikamente ein?

Wer unter Schluckproblemen leidet, versucht alles, um Pillen oder Kapseln in den Magen zu bekommen.
Oft werden Kapseln geöffnet oder Tabletten gemörsert. Viele Leute sind sich jedoch nicht bewusst, welchen Risiken sie sich damit aussetzen. Denn beides kann wie Wirkung Ihrer Medikamente beeinflussen und somit Ihren Therapieerfolg gefährden, resp. zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.
 
Oft werden Medikamente zusammen mit Nahrungsmitteln, z.B. Joghurt, eingenommen. Und obschon auf diesen Lebensmitteln nicht ausdrücklich davor gewarnt wird, setzen Sie sich auch hier Risikofaktoren aus. Einerseits reduzieren gewisse Komponenten von Milchprodukte die Wirksamkeit von Medikamenten und andererseits reduziert sich die Effektivität und die Geschwindigkeit der Abgabe eines Wirkstoffes in den Körper. In anderen Worten, Ihr Medikament wirkt nicht mehr so wie vom Arzt verordnet.
 
Ähnliches gilt für die Einnahme von Medikamenten mit Fruchtsäften. Auch diese sind nicht dafür vorgesehen, die Einnahme vom Medikamenten zu vereinfachen und haben ebenfalls einen Einfluss auf die Wirksamkeit eines Medikaments. Besonders die in Fruchtsäften anzutreffenden Bioflavonoide beeinflussen die Wirkung von Wirkstoffen stark und führen so zu einer Unter- oder gar Überdosierung Ihre Medikaments.
 
Um all diese Risiken zu eliminieren und die Einnahme von Medikamenten einfach uns sicher zu machen wurde Gloup® entwickelt.
Aus den Erfahrungen in einem niederländischen Altersheim entstand so das erste Schluckgel für feste Medikamente, mit ausgewiesenen Gleit-Eigenschaften und einem angenehmen Geschmack. Noch wichtiger allerdings ist: die Einnahme mit Gloup ist absolut sicher und eignet sich für die Einnahme aller Medikamente und aller Wirkstoffe, ohne Nebenwirkungen.
So kann Ihre Medizin zu 100% das tun, wofür sie vorgesehen ist. Ihnen helfen. Ohne durch Einnahmehilfen Schaden zu nehmen.