Dysphagie und Medikamente-Einnahme-Probleme (MEP)

MEP
 
Verbreitung und Ursachen von MEP
 
Medikamente-Einnahme-Probleme (MEP) ist  definiert als das Phänomen, oral einzunehmende Medikamente in fester galenischer Form nur mit geeigneten Hilfsmitteln einnehmen und schlucken zu können.
 
Verbreitung von MEP
Studien belegen, dass bis zu 40% der Bevölkerung  unter MEP leiden, und zwar sowohl Männer als auch Frauen und unabhängig vom Alter.
Ursachen von MEP
     a) ohne physiologische oder pathologische Ursache
          - Gleichzeitige Einnahme mehrer Pillen, oft gar mehrmals pro Tag
          - Grösse der Pillen
          - raue oder hygroskopische Oberfläche der Pillen
          - Gewöhnungsbedürftige Form von Pillen
 
      b) Xerostomie
         entsteht oft als Nebenwirkung bei der Einnahme von Antidepressiva, Diuretika oder Antihistaminika
 
      c) Neurologische Erkrankungen wie Parkinson, Multipe Sklerose, Schlaganfall, ALS
 
      d) Anomalien im Bereich ORL/HNO
          z.B. Karzinom sowie bei damit verbunden Strahlentherapien
 
      e) Verschiedenes
          Angstzustände, Stresssituationen, in Kombination mit gewissen Lebensmitteln, Gebissträger, etc.
 
Dysphagie
 
Dysphagie ist die medizinische Bezeichnung für Schluckstörungen. Die Medizin unterscheidet 2 Formen von Dysphagie, nämlich die oropharyngeale Dysphagie und die ösophageale Dysphagie.
     a) oropharyngeale Dysphagie
         Störung des Schluckaktes bis zum Eintritt in die Speiseröhre
     b) ösophageale Dysphagie
         Störung des Schluckaktes im Bereich der Speiseröhre (*), die durch ein mechanisches Hindernis,          entzündlich, neuromuskulär, psychisch verursacht sein kann.
* Aging and the Gastrointestinal Tract, Volume 32; Volume 2003 edited by Alberto Pilotto, Peter Malfertheiner, Peter R. Holt
 
Dysphagie zeichnet sich aus durch ein weites Spektrum an Ausprägungen. Einige Patienten fühlen nur leichte Schwierigkeit beim Schlucken, während andere medizinische Unterstützung durch den Arzt oder Sprachtherapeuten benötigen, um mit deren Schluckprobleme zu meistern.